Sicherheit isch eys wichtig - geeigneti Massnahmä sind drum richtig

Entlang der Hauptstrasse Will - Büren soll ein Kombi-Radweg entstehen. Dieser dient als Ergänzung zu den bestehenden Radwegen. Der neue Radweg soll einen direkten Anschluss Richtung Oberdorf, Buochs und Ennetbürgen als sicherer Arbeitsweg oder Nutzern auf Rennrädern und dergleichen ermöglichen.

Sicherheit isch eys wichtig - geeigneti Massnahmä sind drum richtig

Entlang der Hauptstrasse Will - Büren soll ein Kombi-Radweg entstehen. Dieser dient als Ergänzung zu den bestehenden Radwegen. Der neue Radweg soll einen direkten Anschluss Richtung Oberdorf, Buochs und Ennetbürgen als sicherer Arbeitsweg oder Nutzern auf Rennrädern und dergleichen ermöglichen. Aus der Sicht der FDP ist neben den baulichen Massnahmen eines Radwegs auch eine Verbesserung der Sicherheit für Fussgänger zu analysieren. Diese beinhaltet:

- evt. eine Geschwindigkeitsreduktion auf der Strecke Will / Oberdorf bis Wydacher

- eine Fussgängerinsel auf der Kantonsstrasse bei der Überquerung des Fussweges Hostettli / Wisstürli Hostettensteg zum Schul- und Gemeindehaus Oberdorf mit Anbindung an Stans

Abklärungen der FDP haben ergeben:

Es ist in Oberdorf Bereich Süderweiterung Neubau ein Fussweg mit Insel über die Hauptstrasse innerorts erstellt worden. Eine sichere Fussgängerverbindung – insbesondere für Schulkinder – ist damit gegeben. Weiter wird es auch bei der besagten Kreuzung Verbindung Damm Hostettli Wisstürli Oberdorf einen Übergang mit Insel (ohne Fussgängerstreifen) geben.

Die FDP begrüßt Massnahmen zur Verbesserung der Sicherheit aller und wird mit wachsamem Auge die weitere Planung und Umsetzung verfolgen. Insbesondere sollen bauliche Massnahmen für die Fussgängerqueren mit dem Bau Radweg erfolgen, um Kosten für Nachbesserungen zu vermeiden.

Wir machen es möglich! #Möglichmachen