Planung Kreuzstrasse: Breit abgestützt und mit tragfähigem Fundament

Für das Areal Kreuzstrasse stehen grosse Sanierungen oder Neubauten an. Die jetzigen Gebäude sind in die Jahre gekommen. Sie entsprechen den zeitgemässen Anforderungen nicht mehr und müssen saniert werden.

Für die Arealentwicklung Kreuzstrasse hat der Regierungsrat eine Testplanung durchgeführt. Diese kam zum Schluss, dass die Anforderungen erfüllt sind und ein Sicherheitskompetenzzentrum auf jenem Areal mit Kosten von rund 150 Millionen Franken abgebildet werden kann.

Planung Kreuzstrasse: Breit abgestützt und mit einem tragfähigen Fundament

Für das Areal Kreuzstrasse stehen grosse Sanierungen oder Neubauten an. Die jetzigen Gebäude sind in die Jahre gekommen. Sie entsprechen den zeitgemässen Anforderungen nicht mehr und müssen saniert werden.

Für die Arealentwicklung Kreuzstrasse hat der Regierungsrat eine Testplanung durchgeführt. Diese kam zum Schluss, dass die Anforderungen erfüllt sind und ein Sicherheitskompetenzzentrum auf jenem Areal mit Kosten von rund 150 Millionen Franken abgebildet werden kann.

Eine Delegation aller Landratsfraktionen unter der Füh-rung der FDP monierte, dass es bei der vorliegenden Planung aber an Szenarien und Varianten sowie nachvollziehbaren Entscheidungsgrundlagen mangele. Dank eines Fragenkatalogs sowie konstruktiven Gesprächen mit dem Gesamtregierungsrat ist es gelungen, die weitere Planung auf eine neue – bisher im Kanton nicht gelebte – Basis zu stellen. Bei einem Projekt in dieser Grösse und Tragweite ist es nötig, den Fächer auszuweiten.

Folglich sollen Szenarien mit verschiedenen Nutzungs-Clustern definiert, miteinander verglichen und bewertet werden. Der Fokus liegt nicht auf der räumlichen Darstellung, sondern auf ökonomischen und betriebsorganisatorischen Aspekten. Die Landratsmitglieder werden in dieser Phase mittels Workshops und Themenabenden in die Entscheidungsfindung einbezogen.

Bei Grossprojekten sollen künftig also neue Wege beschritten werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Mit dem gewählten Vorgehen der Regierung ist dies gegeben und wird auch von der FDP begrüsst.

Remo Zberg
Landrat, Hergiswil