Knoten Büren - Der Bahnübergang wird wieder geöffnet

Der Landrat setzt sein Versprechen endlich um: Der Bahnübergang Büren wird wieder geöffnet.

Das strahlende Wetter am vergangenen Wochenende hat einmal mehr tausende Ausflügler nach Engelberg gelockt. Am Vormittag zieht die Autokolonne das Tal hinauf, gegen Abend wieder hinunter – die Einwohner von Wolfenschiessen, Dallenwil,  Büren und Oberdorf kennen das Bild bestens.

Für die Bürerinnen und Bürer stellt dies schon länger ein Problem dar. Ein Einbiegen in die Kantonsstrasse in Richtung Dallenwil ist an solchen Tagen schier ein Ding der Unmöglichkeit. In Richtung Stans ist es eher möglich, verlangt aber oft einen rassigen Start. Nun hat der Landrat am letzten Mittwoch den Kredit von 4.3 Millionen gutgeheissen, mit welchem an diesem gefährlichen Knoten jetzt ein Kreisel gebaut werden kann. Und der vor 6 Jahren geschlossene Bahnübergang wird endlich wieder geöffnet. Damit können Fussgänger und Velofahrerinnen die Kantonsstrasse und die Bahnlinie sicher queren und zur Dallenwilerstrasse gelangen, die als Rad- und Fussweg Richtung Dallenwil und Stans dient. Aber auch das Gewerbegebiet im unteren Dorfteil von Dallenwil wird durch den Bahnübergang optimal erschlossen. Ja, der Landverbrauch ist nicht unerheblich, aber langfristig ist es die beste Lösung für den Auto- und den Langsamverkehr.

René Schuler
Landrat, Stansstad
FDP.Die Liberalen Nidwalden

1