JA zur Erschliessung Fadenbrücke und zum Wirtschaftsstandort Nidwalden

Die Modernisierung des zivilen Flugplatzes Buochs wurde 2017 mit über 66% JA Stimmen beschlossen. Bereits damals wurde die künftige Erschliessung via Fadenbrücke aufgezeigt. Die heutige einspurige Erschliessung mit einer max. Belastung von 8t, und einer Höhenbeschränkung ist für die Zukunft ungenügend. Aus diesem Grund soll das Gebiet ab der Hauptstrasse Bereich Faden mit einer neuen Strasse und Brücke erschlossen werden.

Die Gemeinde und die Korporation Buochs und der Kanton haben in Verhandlungen den Kostenteiler bei Gesamtkosten von 4.5 Mio. auf je 1.5 Mio. festgelegt. Der Kantonsbeitrag berechnet sich aus dem Strassengesetz (rund 1 Mio. für Anteil an Kreisel und Radweg über die alte Holzbrücke) sowie einem Betrag von 0.5 Mio. zur Erschliessung eines kantonalen Entwicklungsschwerpunkts.

Die FDP Fraktion hat die Erschliessung und Finanzierung geprüft und stellt fest, dass das Projekt den künftigen Ansprüchen entspricht und zukunftsweisend ist. Der Kantonsbeitrag von insgesamt 1.5 Mio. ist begründet. Der volkswirtschaftliche Nutzen einer schnellen Erstellung der Erschliessung und der damit verbundenen Gewerbeansiedlung, Schaffung von Arbeitsplätze und Generierung von Steuergelder ist im Interesse des Kantons. Der Kanton Nidwalden steht zurzeit bezüglich Wirtschaftslage und tiefer Unternehmenssteuern gut da. Die Hände nun ruhen zu lassen und nichts mehr zu machen, kann fatale Folgen haben. Ein Gleichgewicht zu halten bedingt, vorausschauend zu agieren und die zukünftige wirtschaftliche Situation schon heute zu fördern. Wir werden den Antrag im Landrat daher heute mit Überzeugung unterstützen!

Migi Zumbühl
Landrat
FDP.Die Liberalen Stans

1